Spätsommer Pause!

Urlaub

Meine Lieben, endlich ist es auch für mich soweit und mein Jahresurlaub steht an: Sonne, Strand, Meer, Natur, gutes Essen, Beine hochlegen, entspannen und und und… daher wird es die nächsten zwei Wochen erstmal ruhig auf dem Blog und danach gehts direkt ab in den Herbst!

Habt eine schöne Zeit!

Eure Nina

Advertisements

Den Sommer im Glas festhalten: Post aus meiner Küche #postausmeinerküche

Im Sommer war auch in der Back-Blogger-Welt ganz schön viel los und leider konnte ich nicht an jedem Blogevent, -geburtstag oder sweet table teilnehmen, obwohl es so viele wunderbare Ideen gab. Aber bei einer tollen Aktion habe ich es dann doch geschafft teilnzunehmen und das zum ersten Mal: Post aus meiner Küche ist eine Tauschaktion von drei Bloggerinnen ins Leben gerufen, bei der man einer unbekannten Tauschpartnerin ein Päckchen gemäß dem aktuellen Thema schickt. Das Thema dieses Mal war *Sommer im Glas*! Also erlaubt waren alle Leckereien, so lange sie in einem Glas verpackt bei der Tauschpartnerin ankommen. Eine super Idee! Also gings ans Grübeln und zubereiten, hübsch verpacken, verschicken und dann überraschen lassen, was man selbst für ein Päckchen bekommt. Ich wurde nicht enttäuscht 🙂 Da ich nicht nur Gebackenes an meine Tauschpartnerin senden wollte, gab es neben dem Zitronen Brombeer Kuchen im Glas auch ein Sommermüsli mit Kokos und Kirschen und ein super aromatisches Mango-Chutney:

©SCHOKOLASTIG

Zitronen Brombeer Kuchen im Glas

Zutaten für zwei Gläser:

  • 165g Butter
  • 165g Zucker
  • 1/2 Pk Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 230g Mehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • 130ml Buttermilch
  • abgerieben Zitronenschale

Für die Brombeersoße:

  • 150g Brombeeren
  • 50g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Für die Brombeer Soße: Einige Brombeeren zur Seite stellen. Alles andere zusammen für 10 Minuten auf mittlerer Hitze kochen, dann die Hitze reduzieren und für 10 Minuten köcheln lassen. Pürieren und durch ein Sieb streichen. Restliche Beeren unterheben und abkühlen lassen.
  2.  Butter mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig schlagen. Die Eidotter einzeln unterrühren und weiter schlagen. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter den Teig rühren.
  3. Eiklar zu Schnee schlagen und untermengen.
  4. Die gut gesäuberten Gläser befetten und bemehlen.
  5. Ein Drittel des Teiges in die Gläser füllen und etwas Brombeermus darauf verteilen. Den Vorgang wiederholen, mit Teigmasse abschließen und obendrauf noch eine Brombeere setzen.
  6. Backofen auf 180°C vorheizen und die Gläser ca. 40 Minuten backen. Sofort die Deckel aufsetzen und fest verschließen.

SCHOKOLASTIG

Mango Chutney

Zutaten:

  • 1 reife Mango
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Apfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g braunen Zucker
  • 50ml weißen Balsamico
  • 3 EL Sherry oder Apfelessig
  • 1 daumengroßes Stück frischen Ingwer
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Zimt
  • 3 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Chili
  • 1 Prise Anis
  • 1 Prise Kardamon
  • 4 EL Wasser

SCHOKOLASTIG

Zubereitung:

  1. Die Zubereitung des CHnutneys ist wirklich nicht schwierig, ihr müsst nur alle Zutaten vor dem Kochen vorbereiten: Die Mango schälen, Scheiben vom Kern abschneiden undin kleine Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln. Apfel (ohne Schale) klein Würfeln. Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und fein raspeln oder reiben. Gewürze alle abmessen und zusammen in einer Schale bereitstellen.
  2. Nun kanns losgehen: Die Zwiebeln in etwas Olivenöl andünsten, etwas Farbe annehmen lassen. Knoblauch und Zucker dazu geben. Kurz rösten. Gewürze und Ingwer dazu geben, ganz kurz mitrösten lassen, damit sich die Gewürze entfalten. Dann sofort mit Balsamico, Sherry und 4-6 EL Wasser ablöschen. Jetzt Mangowürfel und Apfel dazu geben. Unter regelmäßigem Umrühren 35-40 Min. köcheln lassen.
  3. Zum Schluss noch nach eigenem Geschmack mit mehr Essig oder Salz usw. abschmecken. Entweder gleich zum Verzehr oder noch kochendheiß in kleine Twist-Off Marmeladengläser füllen, Deckel gut zudrehen, und auf dem Kopf stehend 10 Min. stehen lassen. Dann hält es Monate.

SCHOKOLASTIG

Sommer Müsli mit Kokos und Kirschen

(adaptiert nach einem Rezept von kochkarussell)

Zutaten:

  • 270 g Haferflocken
  • 80 g Kokosflocken
  • 60 g Rohrzucker
  • ½ TL Salz
  • 80 g Honig
  • 3 EL Kokosöl oder Sonnenblumenöl
  • Kokoschips nach Belieben
  • getrocknete Kirschen nach Belieben

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 170°C Grad vorheizen.
  2. Die Haferflocken, Kokosflocken, braunen Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen.
  3. Den Honig und Kokosöl in einer kleinen Schüssel für 30 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen.
  4. Die Mischung aus Kokosöl und Honig über die Haferflocken geben und vermischen, bis sich alles gut verbunden hat.
  5. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Mischung darauf glatt verteilen.
  6. Für 5 Minuten backen, dann einmal wenden und weitere 5-7 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen, Kokoschips und getrocknete Kirschen untermischen und genießen.

SCHOKOLASTIG

Verpackt sahen meine Köstlichkeiten dann so aus:

SCHOKOLASTIG

SCHOKOLASTIG

Und meine Tauschpartnerin beglückte mich mit einem Mohnkuchen mit Aprikosensauce, Holunderblütensirup und Petersilienpesto in dieser wunderhübschen Box:

SCHOKOLASTIG

Vielen Dank für diese tolle Aktion und bis zum nächsten Mal!

Eure Nina

Liebster Award – Discover New Blogs

Wow, da hab ich doch ganz schön Augen gemacht, als die lieben Mädels von toertchenmadeinberlin mich für den Liebster Award vorgeschlagen haben. Ich hab mich total gefreut! Ich musste erstmal kurz recherchieren, was es damit auf sich hat: Bei der Aktion empfehlen Blogger neue bzw. andere Blogs, um sie bekannter zu machen. Es werden 11 Fragen gestellt, um die Person hinter dem Blog besser kennenzulernen. Was für eine schöne Idee 🙂 Also mache ich natürlich gerne mit und anstelle eines Rezept gibts heute mal ein paar Antworten.

liebster-award

Was war deine Motivation mit dem Bloggen anzufangen?

Ich liebe Backen und ich liebe Schreiben, diese beiden Komponenten miteinander zu verbinden war schon länger eine Art fixe Idee. Von der Idee bis zum tatsächlichen bloggen war es dann noch eine ganze Weile hin, schließlich musste ich meinen Bammel davor erstmal überwinden.  Vor drei Monaten war es dann endlich soweit: ich traute mich meinen ersten Blogpost online zu stellen und es macht einfach super viel Spaß. Ich weiß, dass ich noch jede Menge lernen muss, aber der erste Schritt ist getan und ich freue mich über die positiven Rückmeldungen.

Welche drei Dinge würdest du aus deiner brennenden Wohnung als erstes retten?

Also sobald ich mich vergewissert habe, dass mein Freund in Sicherheit ist, würde ich wahrscheinlich versuchen meine Küchenmaschine rauszuschleppen, in meinen geliebten Polkadot Bademantel gehüllt und mein Lieblingsfoto in der Tasche.

Welcher Mensch inspiriert dich am meisten?

Was das Backen anbelangt wohl Marian Keyes, die irische Autorin hat „Glück ist backbar“ geschrieben und darin beschreibt sie so liebevoll wie Backen ihr aus einer schweren Zeit geholfen hat. Jedes Rezept ist angereichert mit ihren hilfreichen Tipps und ermunternden Worten wie „es macht nichts, wenn deine Macarons nicht perfekt aussehen“.

Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Die Pfaueninsel von Thomas Hettche, darin erzählt der Autor vom Leben der kleinwüchsigen Marie auf der Insel im 19. Jahrhundert. Es geht um Vorstellungen von Schönheit, Exotik und Bändigunng der Natur sowie eine tragische Liebesgeschichte.

Welches Talent hättest du gerne?

Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit den Talenten, die ich habe. Manchmal wünschte ich nur ich könnte gelassener sein.

Worauf kannst du nicht verzichten?

Der Name meines Blogs dagt doch schon alles: SCHOKOLADE natürlich 🙂 Aber auch generell gutes und leckeres Essen, Kaffee und eine süße Nascherei um das Nachmittagstief zu überwinden.

Wie sieht dein perfekter Tag aus?

Lange ausschlafen, ein ausgiebiges Frühstück mit meinem Freund, gemütliches Schlendern über einen Markt/Flohmarkt/am See und Freunde treffen zu Kaffee und Kuchen. Am Abend vielleicht einen Drink an der Spree oder Freiluftkino. Auf jeden Fall keinen Stress und Hetze!

Wofür schämst du dich?

Für meine schlechte Laune, wenn ich hungrig bin 😉

Sommerurlaub: Fährst du lieber an den Strand oder in die Berge?

Definitiv Strand! Wandern/Skifahren ist leider nicht so meins. Da stürze ich mich lieber in die Fluten und genieße einen Sonnenuntergang am Meer.

Dein Lebensmotto?

„Ein Leben ohne Schokolade ist möglich, aber sinnlos!“ und „Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag“

Wann bist du am kreativsten?

Wenn ich viel Zeit und Ruhe habe 🙂

 

So, das wars von mir und ich freue mich diese Blogs zu empfehlen:  Berlin ißt Eis, koenigskitchen und Candy Shop Blog! Ich freue mich, wenn ihr auch einen Blogbeitrag verfasst und uns etwas mehr über euch und den Blog erzählt. Ich werde euch gleich neue Fragen schicken, die ihr dann hoffentlich beantwortet 🙂

Eure Nina