Eine wie keine: Himbeer-Quark-Torte mit Pistazienbiskuit

So, das Osterwochenende ist da und damit auch der gewöhnliche Stress und Trubel, der mit dem Familienbesuch einhergeht: Anreise, Planen, Einkaufen, Vorbereiten, Kochen und nebenher noch so viele Leute wie möglich sehen. Gott sei Dank hat sich das Aprilwetter wieder ein wenig beruhigt und ein paar Sonnenstrahlen kann ich nebenher auch noch tanken. Ein Nachmittag war natürlich dem Backen der diesjährigen köstlich frischen Ostertorte vorbehalten. Und das Rennen machte (nach einem großen Aufschrei meiner Familie, dass es was Fruchtiges sein muss!) eine Himbeer-Quark-Torte mit luftigem Pistazienbiskuit. Ui, die Pistazien sind zwar leider immer sehr teuer und frische Himbeeren zu kriegen war auch kein Zuckerschlecken, aber wenn man erstmal alle Zutaten zusammen hat, dann ist die Torte auch gar nicht schwer zu machen:

Himbeer-Quark-Torte3 © SCHOKOLASTIG

Himbeer-Quark-Torte

Zutaten:
Quark-Sahne-Masse

  • 150g Gelierzucker
  • 300g Himbeeren
  • 1 Beutel Agar-Agar (oder 4 Blatt Gelatine)
  • 500g Quark (Vollfett)
  • 80g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale (einer Bio Zitrone)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200ml Schlagsahne

Biskuit

  • 120g Pistazien
  • 80g Mehl
  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • Salz
  • 200g Himbeeren zum Garnieren

Zubereitung:

1. Gelierzucker mit 300g Himbeeren in einen Topf geben und aufkochen lassen. Unter Rühren 3 Minuten sprudelnd kochen. Dann mit dem Pürierstab fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Abkühlen lassen. Himbeeren durch Sieb streichen © SCHOKOLASTIG

2. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Gemahlene Pistazien © SCHOKOLASTIG3. Pistazien im Blitzhacker fein mahlen und mit dem Mehl mischen. 4 Eier, 100g Zucker und eine Prise Salz mindestens 8 Minuten cremig-dicklich rühren (Freude für den, der eine Küchenmaschine besitzt ;-)). Pistazien-Mehl-Mischung mit dem Schneebesen unterheben. Teig in eine eingefettete Sprinform füllen (ich habe sie mit Backpapier ausgelegt, aber damit wurde der Boden kleiner als die Form und das Einfüllen der Quarkmasse führt dazu, dass sie seitlich über den Boden läuft…) und glatt streichen.

4. Teig im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Den Biskuit mit einem Messer aus dem Boden lösen und waagrecht halbieren (wirlich eine etwas komplizierte Sache, aber es geht). Biskuit auf eine Platte legen und mit dem Springformring umspannen.

Boden und Deckel © SCHOKOLASTIG

5. Agar-Agar mit 200ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, 2 Minuten sprudelnd kochen lassen, dann zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen (vorsicht, nicht zu lange abkühlen lassen, sonst geliert die Masse schon!).

6. Quark, 80g Zucker, Zitronenschale und -saft glatt rühren. Die abgekühlte Agar-Agar Masse unterrühren. Sahne steif schlagen und ebenfalls unterheben.

7. Quarkmasse auf den Biskuitboden geben. Das Himbeerkompott esslöffelweise unter die Quarkmasse heben. Alles mit dem oberen Biskuitboden belegen und leicht aufdrücken. Mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen (am besten über Nacht).

Marmorierung © SCHOKOLASTIG

8. Torte mit einem Messer aus der Form lösen, restliche Himbeeren auf die Torte geben und wenn ihr wollt, könnt ihr sie noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Himbeer-Quark-Torte2 © SCHOKOLASTIG

Himbeer-Quark-Torte4

Ein Blickfang auf dem Oster-Frühstückstisch und die ganze Familie urteilte einstimmig: fruchtig, lecker und die Pistazien überraschen!

Das nächste Fest kommt bestimmt. Lasst es euch schmecken!

Eure Nina

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine wie keine: Himbeer-Quark-Torte mit Pistazienbiskuit

  1. Pingback: Häschen und gefüllte Schnecken – Leckereien aus Quark-Öl-Teig | schokolastig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s