Für das schokohungrige Herz: BROWNIES

Manchmal muss es einfach Schokolade sein. Punkt. Wenn man seit Wochen an einer Arbeit sitzt und gar nicht mehr weiß, wie seine Freunde aussehen, wenn man frustriert ist mit der ganzen Welt oder mit jemand ganz besonderem, wenn man sich unverstanden fühlt, wenn das Wetter so gräuslich ist wie gerade jetzt oder man einfach schon zu lange darauf verzichtet hat, dann ist es Zeit für eine große Portion Seelentröster: Schokoladenbrownies! Da hilft nichts anderes. Und heute war so ein Tag, daher hab ich das leckere Brownie Rezept rausgekramt und in weniger als einer Stunde, als der köstlich süße Duft flüßiger Schokolade durch die Wohnung zog, da ging es mir auch gleich schon viel besser und mein Schokoherz machte wilde Purzelbäume. Dieses Rezept kommt auch ganz ohne Schnickschnack aus, aber wer möchte kann natürlich trotzdem ein paar gehackte Nüsse, Kokosflocken, Cranberries oder sonstwas unterheben.

Super-Schoko-Glücklichmach-Brownies

Schokobrownie © SCHOKOLASTIG

Zutaten:

  • 120g Butter
  • 120g Zartbitterschokolade
  • 150g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180°C vorheizen und möglichst quadratische Form mit Backpapier auslegen.

2. Butter und Schokolade gemeinsam schmelzen (im Wasserbad oder auch in der Mikrowelle, aber aufpassen, dass die Schokolade nicht anbrennt!). Leicht abkühlen lassen (wichtig!).

3. Zucker, Salz und Vanillezucker in Schokomasse einrühren. Beide Eier zufügen und gut vermischen.

4. Mehl und Kakao zu der Masse geben und gut schlagen. Wenn ihr jetzt noch Nüsse oder Schokostücke oder anderes dazugeben wollt, dann müsst ihr das jetzt tun.

5. Den Teig in die Form füllen und ca. 20 – 30 Minuten im Ofen backen. Bei der Backzeit kommt es auf die Form an, die du benutzt, je größer und somit dünner der Teig, desto kürzer muss er im Ofen bleiben. Am besten macht ihr nach 20 Minuten eine Stäbchenprobe (Holzstäbchen in den Teig stecken, rausziehen und wenn kein Teig kleben bleibt, sind die Brownies fertig). Brownies dürfen nie zu lange im Ofen bleiben, sonst werden sie trocken!

6. Leicht abkühlen lassen und am besten noch warm genießen!

Schokobrownie © SCHOKOLASTIG

Schokobrownie © SCHOKOLASTIG

Dazu könnt ihr natürlich auch noch ein Topping machen aus saurer Sahne und geschmolzener Schokolade, das verleiht den Brownies noch eine tolle frische Note.

Also mein Schokohunger ist erstmal wieder gestillt! 🙂

Eure Nina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s