Der perfekte Männerkuchen – Fruchtig, nussig und nicht so süß ;-)

Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen

Gott sei Dank ist mein Freund eigentlich keinem Kuchen abgeneigt, aber sein absoluter Liebling war der gedeckte Apfelkuchen mit Walnüssen, den ich ihm im Herbst gebacken habe. Er kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus und wollte Kuchen mit niemandem teilen 😉 Das Geheimnis ist der ungesüßte Mürbteig in Verbindung mit den saftigen Äpfeln und knackigen Walnüssen. Natürlich dauert ein Apfelkuchen immer ein bisschen, da erstmal alle Äpfel geschält, entkernt und geschnitten werden müssen, aber das Ergebnis lohnt sich. Um meine Lieblingskuchen-Serie fortzusetzen verrate ich euch jetzt gerne das Rezept, das meinen Mann zum schwärmen brachte:

Walnuss-Apfelkuchen

Zutaten für den Teig:

  • 350g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 170g kalte Butter oder Margarine
  • 6 EL kaltes Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 750g – 1kg Äpfel (ich finde Boskop dafür besonders geeignet), geschält, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 115g brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt, evtl. etwas Piment oder Ingwer
  • 2 Handvoll Walnüsse, grob gehackt
  • etwas Zitronensaft
  • 1-2 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Für den Mürbteig das Mehl und Salz in eine große Schüssel geben und die kalte (!) Butter oder Margarine zufügen. Mit den Fingerspitzen feinkrümelig reiben. Das Wasser zugeben und die Zutaten rasch zu einem Teig kneten. Nicht zu lange kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen (ca. 30 Minuten ruhen lassen).
  2. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Ca. zwei DRittel des Teigs dünn ausrollen und eine Pie-Form/runde Auflaufform oder eben eine Springform (habe ich hier auch benutzt) damit auskleiden.
  3. Die Apfelscheiben mit Zucker, Gewürzen, Walnüssen und dem Zitronensaft vermengen und auf dem Teig verteilen. Evtl. die Äpfel mit etwas Wasser beträufeln.
  4. Den restlichen Teig zu einem runde Deckel ausrollen. Die Teigränder mit etwas Wasser befeuchten und den Deckel auf den Pie setzen, fest andrücken. Überstehenden Teig abschneiden und evtl. zu einer Deko formen (zB kleine Herzen ), ebenfalls mit Wasser befeuchten und aufkleben. Apfelkuchen
  5. Den Pie mit einem verquirllten Ei oder Milch bestreichen und ein paar Schlitze hineinstechen.
  6. Die Form auf ein Backblech setzen und im Ofen 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180°C reduzieren und weitere 30 Minuten backen, bis der Deckel goldbraun ist. Mit Zucker bestreuen und warm oder kalt mit Vanilleeis und Sahne servieren.

Apfelkuchen

Ich hoffe euch schmeckt dieser fruchtige Kuchen genauso gut wie uns!

Eure Nina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s